Pflanz- und Pflegeanleitung Bambus

Bambus einpflanzen
Zu aller erst wird der Boden, in den der Bambusballen gesetzt werden soll, aufgelockert. Dann heben Sie das Pflanzloch aus, welches ca. 2 Mal so groß wie der Wurzelballen sein sollte. Passen Sie das Pflanzloch so an, dass der Wurzelballen ca. 1 cm tiefer als die Erdoberfläche ist.

Wenn Sie den Bambus-Wurzelballen (ohne Pflanztopf) in der Mitte platziert haben, schieben Sie die Erde mit den Händen oder Spaten wieder um den Wurzelballen herum. Die Erde muss gut angedrückt werden. Wir empfehlen, das Erdreich um den Wurzelballen herum mit Mulch abzudecken. So wird verhindert, dass der Wurzelballen all zu leicht austrocknet, da der Mulch die Feuchtigkeit hält und selbstverständlich ist der Mulch für den Bambus ein Bodenhilfsstoff, der den Bambus mit Mikronährstoffen versorgt.

Nachdem der Bambus in den Boden gepflanzt  worden ist, sollte man den Bambus sehr großzügig wässern. Wir empfehlen hier die Zugabe unseres Terra-Aqua, ein Wasserspeicher, der den Wurzelballen gerade in der Anfangsphase mit ausreichend Wasser versorgt. In jedem Fall sollte in den ersten sechs Wochen nach der Pflanzung der Wurzelballen und das Erdreich drum herum immer feucht gehalten werden, damit sich schnell neue Wuzeln bilden können.

Bambus pflegen
Bambus ist eine recht anspruchslose und pflegeleichte Pflanze. Dennoch ist eine ausreichende Versorgung mit Stickstoff und anderen Mikronährstoffen ratsam, damit der
Bambus viele neue Blätter und Halme ausbilden kann und für den nächsten Winter gerüstet ist. Wir haben für diese Zwecke einen speziellen organischen Bambus-
Langzeitdünger mit erhöhtem Stickstoffgehalt entwickelt, der langsam und gleichmäßig an den Bambus abgegeben wird.

Bambus ist immergrün

Bambus ist eine immergrüne Pflanze, dies bedeutet das auch im Winter bei Frosttemperarturen der Bambus seine Blätter nicht verliert und grün bleibt. Im Frühjahr werden Teile der Blätter durch neue ersetzt. Die alten Blätter verfärben sich braun und fallen dann ab. Die abgefallen Blätter enthalten einen hohen Anteil an Stickstoff und sollten als Dünger und auch zum Schutz der Rhizome bei Frost, einfach liegen gelassen werden.

In älteren Bambusbeständen verhindern die abgefallenen Bambusblätter, den Wuchs von Unkraut und übernimmt somit die Funktion einer Mulchschicht.

no images were found